Online-Meetings sind weniger persönlich als echte Meetings. Umso wichtiger ist es, zum Start eine gute Atmosphäre zu schaffen. Der Wimmelbild-Eisbrecher ist eine auflockernde Idee, wobei neben Name und Position auch auf die Persönlichkeit eingegangen wird. Und so geht es: einfach nach „Wimmelbild“ googlen, ein beliebiges Motiv aussuchen und via Screensharing am Anfang des Termins teilen. 30 Sekunden Zeit geben und alle Teilnehmer picken sich spontan eine Figur/eine Szene/ein Detail aus dem Bild. Jetzt können sich reihum alle kurz vorstellen und einleitend erzählen, was sie sich aus dem Wimmelbild ausgesucht haben – und warum. Das kann dann Projektbezug haben, aber genauso auch auf Hobbys abzielen oder die Gemütslage spiegeln.

Beispiele: 

https://www.ecosia.org/images?q=wimmelbild

 

Autor: Patrick Herber, kuratiert von Markus Wenz – #workhacks Berater, https://www.linkedin.com/in/markus-wenz-024a939b/

1 Kommentar

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.