Vor allem für Personen, die nicht die Möglichkeit haben, sich einen separaten Arbeitsplatz in ihrem Haushalt einzurichten und bspw. vom Wohnzimmer aus arbeiten, kann folgender Hack sehr hilfreich sein: Bevor man mit der Arbeit beginnt, richtet man sich seinen Arbeitsplatz ein. Wird z.B. der Esstisch als Arbeitsplatz genutzt, kann dieser mit Stiften und Büromaterial eingerichtet werden. Der Aufbau eines Computer-Bildschirms und das Bereitstellen eines Schreibtischstuhls helfen mir persönlich dabei, eine Büroatmosphäre zu schaffen, so dass eine aktive Abgrenzung zum Wohnzimmer als Entspannungsort stattfindet. Abends baue ich das Büro abschließend zurück und und leite meinen Feierabend entspannt im Wohnzimmer ein.

 

Autor: Stefan Decker, Data Scientist, Zeitgold GmbH, https://www.linkedin.com/in/sba-decker/

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.